Forsiden / Frontpage

Grieg Trio : Auszüge aus Rezensionen 

"Was soll man in den beiden Interpretationen loben? Das Hingabe - Temperament, die Kontraste, die legato - Bindung, die melodische Schönheit, die Eleganz in der Phrasierung und in der einzelnen Tongebung, das ständig fliessende Konzept zwischen Aufbruch und Zurücknahme, das Attackieren im Presto (Beethoven), die redselige Farbigkeit im Variationensatz (Tschaikowsky), die lichte Transparenz im Verhältnis Klavier / Streicher? Man gerät ins Schwärmen.  .....
Heute zählen die drei Gäste zur absoluten Weltklasse der Kammermusik."
(Westdeutsche Allgemeine Zeitung)

"Hohe Virtuosität, intensivste Tongebung und kaum steigerbare Präzision sowie farbigster Ausdruck."
(Süddeutsche Zeitung)

"Empfindsame und betörende Aufführungen, die von großer Gefühlstiefe zeugen."
(Tschaikowsky / Smetana / Grieg, Simax Classics / Gramophone)

"Jeder hat die Kunstfertigkeit eines Solisten. Der kollektive Klang bei voller Kraft ist beeindruckend, die Integration [des Ensembles] stets ein Kollektiv natürlich spontanen Musizierens."
(Kennedy Center / The Washington Post)

"Alle drei Musiker sind Meister auf ihren Instrumenten, und das Ensemble eine wunderbare Balance zwischen Individualität und gemeinsamer Liebe zur Musik."
(Concertgebouw, Amsterdam / De Volkskrant)

"Kammermusikalischer Höhepunkt der Saison."
(Hamburger Morgenpost)

"Das Grieg Trio gestaltete ein musikalisches Universum das die Zuhörer wie verzaubert hinterließ."
(Menuhin Festival Gstaad / Berner Oberländer)

"Eine der besten verfügbaren Aufnahmen der Brahms Trios. Das hervorragende norwegische Grieg Trio vereint sorgfältig konzipiertes Spiel mit fesselnder Körperlichkeit."
(Brahms Trios, Simax Classics / The Times)

"Eine Aufnahme, die wirklich Masstäbe setzt!"
(Brahms Trios, Simax Classics / Fono Forum)

"Mit Bravo-Rufen und reichlich Beifall bedankten sich die Zuhörer für eine ausserordentliche klangschöne sinnliche Deutung des Brahms-Trios."
(Hamburger Tageblatt)

"Kein Wunder, dass sie eine der meist beachteten Gruppen der Welt sind. Spitzen-Hörerlebnis!"
(Auckland Daily News, New Zealand)

"Das Grieg Trio aus Oslo war eine wahre Sensation!"
(Saale Zeitung)

"Das Grieg Trio ist ein Ensemble auf dem Weg zu Weltruhm."
(Kissinger Sommer / Main Post)

"Ihr Spiel bot alles, was man sich von einem Trio wünscht: präzis, ausgewogen, wunderbar nuanciert auf eine Weise, die den Zuhörer in die Musik hineinsehen lässt, statt durch sie hindurch."
(Weill Hall Carnegie Hall / The New York Times)

"... mit einer Vehemenz und belebten Ausdrucksskala, die ein Ensemble in der Weltklasse kennzeichnet."
(Wigmore Hall, London / Daily Telegraph)

"Ich muss den ersten Platz an diese neuen Interpretationen des jungen Grieg Trios vergeben. Mit wahrer Meisterschaft auf ihren Instrumenten, einem einheitlichen Konzept, und der wunderbaren Fähigkeit, Bewegung und Abwechslung in diese Partituren zu bringen, präsentieren Anvik, Sigerland und Flesjø zwei der mitreißendsten Darbietungen, die ich je in der Kammermusik gehört habe."
(Mendelssohn Trios, Simax Classics / Fanfare)

 

Powered by i-tools.no